• pexels-andrea-piacquadio-3760072.jpg
  • pexels-andrea-piacquadio-3860937-2.jpg
  • pexels-christina-morillo-1181619.jpg
  • pexels-cottonbro-3201718.jpg
  • pexels-cottonbro-6814343.jpg
  • pexels-cottonbro-6814351.jpg
  • pexels-cottonbro-6814535.jpg
  • pexels-cottonbro-6814536.jpg
  • pexels-cowomen-2041390.jpg
  • pexels-fauxels-3184317.jpg
  • pexels-icsa-1708988.jpg
  • pexels-ketut-subiyanto-4126743.jpg
  • pexels-ketut-subiyanto-4559555.jpg
  • pexels-rodnae-productions-9034236.jpg
  • pexels-sora-shimazaki-5668869.jpg
  • pexels-startup-stock-photos-7096.jpg

In einer arbeitsteilig organisierten Unternehmung kommt es mehr denn je auf die Ergebnis-orientierte Zusammenarbeit unterschiedlich qualifizierter Mitarbeiter:innen an. Aber: "Team" halten manche Skeptiker:innen für die Abkürzung von "Toll, ein anderer machts!" Dass dieser Team-GAU erst gar nicht eintritt, vielmehr alle Beteiligten den Synergie-Effekt guter Zusammenarbeit erleben, darin besteht unter anderem die Kunst einer guten Teambildung und -führung.

Wir begleiten Sie und Ihre Mitarbeiter:innen bei Teamentwicklungsprozessen. Ziele können dabei z. Bsp. sein:

  • Kommunikative Prozesse in der Gruppe besser wahrzunehmen und zu steuern,
  • vertieftes Verständnis für gruppendynamische Rollen und Abläufe zu erwerben,
  • Gruppenprozesse ergebnisorientiert zu leiten,
  • Konflikte früher wahrzunehmen und professionell zu bearbeiten,
  • Unterschiedlichkeiten (Diversity) konstruktiv zu nutzen,
  • virtuelle Teams aufzubauen und zu leiten und die Möglichkeiten moderner Medien dafür zielorientiert einzusetzen.

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn ist ein professionelles Handlungskonzept, das auf effektives Lernen und Arbeiten mit Gruppen abzielt. Die TZI verbindet anthropologische Grundannahmen mit einer Theorie und einer Methodik des Führens und Leitens. So lassen sich Prozesse in Gruppen, Teams, Unternehmen und Organisationen besser analysieren, planen, steuern und gestalten. Dabei werden Kooperation, Persönlichkeitsbildung und verantwortliches Handeln bei der Bearbeitung sachlicher Anliegen und Aufgaben miteinander verbunden. Die Folge: Eine ergebnisorientierte, zielgerichtete Arbeit an Aufgaben, bei der alle Beteiligten auch aus der Begegnung miteinander lernen.

Sie dient uns in unserer Beratungs- und Fortbildungsarbeit als Praxis-erprobter Leitfaden zur Wahrnehmung, Interpretation und gezielten Steuerung von Teamprozessen. Herr Klotz hat die Fortbildung in TZI mit einem Diplom abgeschlossen.